Nanoversiegelung

Durch das Auftragen einer meist flüssigen Nanoversiegelung entsteht eine dünne, unsichtbare Schicht aus Nanopolymeren. Schmutz, Staub und Fett können sich mit der Oberfläche nicht mehr verbinden und lassen sich durch klares Wasser ohne Zusatz von Reinigungsmitteln mühelos von der versiegelten Fläche entfernen. Man bezeichnet diesen Effekt auch als Lotuseffekt, weil Lotusblätter sich auf diese Art selbst reinigen.